E-Books

E-Books

Ich bin nicht gerade ein Fan von E-Eooks, aber nun habe ich in einem  Artikel gelesen:
„Auch wenn es eigentlich keines gesonderten Hinweises bedürfen sollte: Das Weitergeben (auch an Freunde und Bekannte!) von E-Books ohne ausdrückliche Genehmigung des Urhebers ist illegal und kann zu strafrechtlichen Konsequenzen führen.“ Zitat der Seite: Rezi-Kodex

Genauso verstehe ich das auch, wenn ich ein E-Book erwerbe. E-Books der renomierten Verlage sind im Preis oft nicht viel günstiger (so ca. 3 –  4 €) als das gedruckte Buch. Der Verlag spart also an Kosten. Doch wenn ich ein gedrucktes Buch erwerbe, dann frage ich doch auch nicht den Verlag ob ich es verleihe oder verschenke.
Was ich verstehen kann, dass es z.B. bei Büchern von Selfpublishern, die meistens sehr preisgünstig sind, unfair ist. Denn da ist einfach die Verdienstsspanne so gering.

Wie sehr ihr das?

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Kate Dakota – Kate Dakota

Kate Dakota Autorin

Quelle: Kate Dakota – Kate Dakota

Schöne Romane, mit viel Herzblut geschrieben.

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Voll offizielle Homepage! – Kaja Bergmann

Huhu, ich bin Kaja! 🙂 Wenn du was über meine Geschichten erfahren oder mir eine Nachricht schreiben magst, klick auf den Link – dann freu ich mich! 😀

Quelle: Voll offizielle Homepage! – Kaja Bergmann

Klasse Autorin, interessanter Blog!

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Nisnis’s Bücherliebe

Nisnis’s BücherliebeBücher und Rezensionen

Quelle: Nisnis’s Bücherliebe

Ein toller Blog, bei dem es sich ein Besuch lohnt.

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Leserpreis 2015 bei LovelyBooks – Tolle Gewinne

Mach mit beim Leserpreis 2015 und gewinne tolle Buchpreise. Klicke einfach auf den Link in der Grafik unten, wähle auf der Seite Deine Lieblingsbücher aus und mit etwas Glück kannst Du Dich bald über einen Buchpreis freuen.

Leserpreis_Nominierung_1_1

 

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Viele private Problem des Ermittlerteams

Titel:             Treuetat
Autorin:      Elke Pistor
Verlag:         Ullstein
ISBN:        978-3-548-28611-2
Seitenzahl: 328
Preis:            9,99 €

treue

Inhalt: Kommissarin Verena Irlenbusch kümmert sich um ihre an Alzheimer erkrankte Großmutter, als ihr Dokumente über die Nazivergangenheit ihres Großvaters in die Hände fallen.

Sie ist geschockt und stellt sich ganz neue Fragen zu ihrer Familiengeschichte. Gleichzeitig ermittelt sie mit ihrem Kollegen Christoph Todt in drei scheinbar miteinander verbundenen Mordfällen. Die beiden stehen vor einem Rätsel, dessen Lösung sie an neue Grenzen bringt: Wer ist in diesem Spiel Opfer und wer Täter? (Quelle: Klappentext).

Leider wurden meine Erwartungen an diesen Krimi etwas enttäuscht. Ich erhoffte mir spannende Abläufe und unterschiedliche Charaktere bei den Ermittlern.
Doch diese waren fast mehr mit ihren persönlichen Problemen, als mit ihrer Arbeit beschäftigt. Es fehlte einfach an Spannungsbögen. Das Ende war schnell vorhersehbar.

Verena Irlenbusch ist mit der Pflege ihrer Großmutter völlig überfordert, ihr Kollege Christoph Todt hat den Suizid seiner Frau nicht verkraftet und gibt sich immer noch die Schuld daran und Leo Ritte steigt nach einer schweren Verletzung wieder neu ein. Leo Ritte muss sich auch damit abfinden, dass sie vorerst nur im Innendienst eingesetzt wird. Das gefällt ihr so gar nicht und sie eckt immer wieder mal an.
Nun kommen aber drei Mordfälle auf das Team zu, die alle in einem Zusammenhang zu stehen scheinen. Mehr oder weniger rauft sich das Team zusammen und beginnt mit seinen Ermittlungen.
Wer hat den Journalisten Kai Ziegler, die Fußpflegerin Heidemarie Alligs und die Archivarin Elisabeth Schäfer umgebracht? Schnell ist ein Tatverdächtiger gefunden, aber ist er auch wirklich der Täter?

Fazit: Der Schreibstil der Autorin Elke Pistor ist recht gut. Ein wenig mehr Spannung hätte einen guten Krimi ergeben. Was mir ganz gut gefallen hat ist, wie sie über die Nazivergangenheit einiger Protagonisten, bzw. deren Angehörigen, schreibt: Nichts ist so wie es scheint.

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Magisch und mystisch

Titel:            Eiskalter Atem
Autorin:      Alyxandra Harvey
Verlag:         papierverzierer
ISBN:            ISBN: 978-3944544267
Seitenzahl: 492
Preis:             14,95

eiskalt

Inhalt (entnommen dem Klappentext):

Emma, Gretchen und Penelope, junge Debütantinnen der Londoner Gesellschaft des 19. Jahrhunderts, steht eine Zeit mit langweiligen Bällen, lästigen Knicksen und höflichen Konversationen bevor. Doch dann wird ein Mädchen unter mysteriösen Umständen ermordet und alle Hinweise deuten auf Emma hin. Als sie versucht, der Sache selbst auf den Grund zu gehen, findet sie mehr über sich und die gefährliche Wahrheit ihres Familienvermächtnisses heraus, als ihr lieb ist. Zudem bietet der attraktive und geheimnisvolle Cormac Fairfax an, ihr bei den Ermittlungen zu helfen. Aber kann sie ihm trauen?

Diese Buch hat mich schon sehr durch das Cover und die Gestaltung beeindruckt: ein richtig kaltes Blau, daß den Titel noch hervorhebt und das Gesicht eines jungen Mädchens. Sehr schön auch das Lesebändchen, da musste ich nicht immer wieder das Lesezeichen suchen.

Besonders gut hat mir der Prolog gefallen. Es tauchten Figuren auf, von denen ich nie im Leben etwas gehört habe, wie die Vampyrtauben. Moira wurde so toll beschrieben, dass ich sie vor meinem geistigen Auge sah.

Die ersten zwei Kapitel hatte ich ein wenig Probleme mich reinzulesen, was sich aber dann im Laufe des Buches änderte. Es ist so spannend geschrieben. Emma und ihre Cousinen beginnen einen Mord an einer Debutantin aufzuklären und geraten immer wieder in sehr gefährliche Situationen. Die Protagonistinnen sind sehr symphatisch und es tauchten viele Personen, Wesen und Tiere auf, die mich mitnahmen auf eine Reise in eine mystische und magische Welt.

Die Autorin hat das Alles wunderbar beschrieben und ich bin beeindruckt.

Fazit: Ein empfehlenswertes Buch vor allen Dingen für Jugendliche, aber auch höchst interessant für Erwachsene. Für das Buch gebe ich vier Sterne

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Rezension Der Gast im Garten

Titel:            Der Gast im Garten
Autor:          Takashi Hiraide
Verlag:         Insel Verlag
ISBN:            ISBN: 3458176268
Seitenzahl: 133
Preis:            14,00 € Gebundene Ausgabe
11,99 € Kindle Edition

gast

Inhalt: Ein junges Paar zieht in ein Gartenhaus außerhalb von Tokio. Eines Tages erscheint eine kleine Katze in ihrem Garten und sie beobachten mit großer Freude wie sie alles erkundet, beobachtet und sich wohlig an sonnigen Stellen räkelt. Sie bekommt in dem Gartenhaus einen Platz zum Schlafen und Ausruhen und nimmt auch in den Herzen der Bewohner immer mehr Raum ein – bis sie eines Tages verschwindet.

Dieses Buch hat mich schon vom Cover her sehr angezogen. In sehr schönen Aquarellfarben zeigt es einen Garten mit einer schwarzweißen Katze im Vordergrund. Auch der Innenteil besticht nicht nur mit dem literarischen Stoff sondern auch mit den Illustrationen von Quint Bucholz.

Es handelt sich hier um einen sehr poetischen Roman. Der Autor schildert, die fast alltäglichen Ereignisse in einer wunderbar ruhigen Sprache.

Besonders die junge Frau freundet sich mit der Katze an. Bald ist sie gar nicht mehr aus dem Leben des jungen Paares wegzudenken. Als sie eines Tages nicht mehr erscheint, merken sie, wie sehr ihnen Chibi, die kleine Katze, fehlt.

Fazit: Ein wunderschönes, poetisches Buch, dass ich sehr gern gelesen habe.

 

 

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Die Jagd hat begonnen

Titel:                                Jagd
Autorin:                         Liza Marklund
Verlag:                           Ullstein Hardcover
Erschienen:                 09.03.2015
ISBN:                               978-3550080616
Seitenzahl:              348
Preis:                      16,99 € broschiert
Kindle:                    14,99 €
Audio:                     19,95 €
Hörbuch-Download: 12,99 €

jagd

Inhalt: Journalistin Annika Bengtzon ist die Ermittlerin der Stunde. Annika Bengtzon gilt unter ihren Kollegen als tough und unbestechlich. Sie liebt ihre Arbeit als Reporterin. Als sie zur Villa des Politikers Ingemar Lerberg gerufen wird, betritt sie eine andere Welt: wertkonservativ, traditionell und gediegen. Auf den erfolgreichen Geschäftsmann wurde ein Anschlag verübt. Für die Journalistin ist er kein Unbekannter, denn ein durch die Presse hochgeputschter Steuerskandal hatte Lerberg zum Rücktritt gezwungen. Annika Bengtzon folgt bald schon einer ganz eigenen Theorie und bringt gegen alle Widerstände Licht in ein Dunkel aus Gier und Verlogenheit. Quelle: Klappentext

Dies war mein erster Roman von Liza Marklund den ich gelesen habe. Bisher kannte ich nur die Serie Annika Bengtzon. 

Der Roman fängt mit einer sehr brutalen Szene an und hat mich sehr erschreckt.

Annika Bengtzon ist nicht unbedingt eine Sympathieträgerin, aber eine äußerst interessante Frau. Um ihr Privatleben ist sie nicht unbedingt zu beneiden, liegt doch vieles im Argen. 

Der Schreibstil der Autorin gefällt mir sehr gut. Sie schreibt flüssig und spannend. Die Protagonisten sind sehr interessante Personen. Jedoch bleiben viele Fragen offen und ich habe gedacht: war es das jetzt? Mir wäre es lieber gewesen, wenn einige beantwortet gewesen wären. Oft waren die Handlungen sehr verwirrend und ich war mir im unklaren, um was es jetzt gerade geht. Vielleicht liegt es aber auch daran, dass ich nicht alle Folgen von Annika Bengtzon kenne.

Fazit: Ein spannender, mitreißender Krimi. Lesenswert, auch wenn er viele Fragen offen lässt. 

 

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Böse Jungs – Äußerst sympatisch

Titel:             Böse Jungs
Autorin:      Susann Julieva
Verlag:         Books on Demand
ISBN:            978-3734754098
Seitenzahl: 336
Preis:            11,99 € Taschenbuch
4,99 € Kindle Edition

b_jungs

Inhalt: Was, wenn der Falsche genau der Richtige für dich ist? Als James sich in Casey verliebt, weiß er, das bedeutet Ärger. Nicht nur, weil Casey sein bester Freund ist, er ist auch noch hetero. Zumindest scheint es so, bis Bad Boy Rizzo auftaucht und alles durcheinanderbringt. Bald muss sich James die Frage stellen: Mit wem von beiden will er wirklich zusammensein? Denn nur einer würde bedingungslos für ihn da sein, falls er sich dem dunklen Geheimnis aus seiner Vergangenheit stellt… Drei Jungs. Drei Perspektiven. Wer bekommt sein Happy End? Quelle: Klappentext

Es war mein erster Gay-Roman und er hat mir sehr gut gefallen. Die Autorin Susann Julieva hat hier eine sehr schöne Liebesgeschichte geschrieben. Ihr Schreibstil ist flüssig, erotisch und humorvoll.

Die drei Protagonisten James, Casey und Danny wurden mir sehr schnell symphatisch. Die Charaktere schleichen sich sanft, aber sicher ins Herz. Besonders ergriffen war ich davon, wie die Drei erst einmal heraus finden müssen, ob es nun eine Freundschaft, Verliebtheit oder tatsächlich die Liebe ist, was sie da so überrollt.

Als wirklich böse empfand ich keinen der Jungs. Sie sind halt sehr unterschiedlich in Herkunft und Charakter.

Fazit: Den Namen der Autorin werde ich mir auf alle Fälle merken. Ein richtig schöner Liebesroman zum Entspannen und mit Happyend. Herz was willst du mehr.

 

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar