E-Books

E-Books

Ich bin nicht gerade ein Fan von E-Eooks, aber nun habe ich in einem  Artikel gelesen:
„Auch wenn es eigentlich keines gesonderten Hinweises bedürfen sollte: Das Weitergeben (auch an Freunde und Bekannte!) von E-Books ohne ausdrückliche Genehmigung des Urhebers ist illegal und kann zu strafrechtlichen Konsequenzen führen.“ Zitat der Seite: Rezi-Kodex

Genauso verstehe ich das auch, wenn ich ein E-Book erwerbe. E-Books der renomierten Verlage sind im Preis oft nicht viel günstiger (so ca. 3 –  4 €) als das gedruckte Buch. Der Verlag spart also an Kosten. Doch wenn ich ein gedrucktes Buch erwerbe, dann frage ich doch auch nicht den Verlag ob ich es verleihe oder verschenke.
Was ich verstehen kann, dass es z.B. bei Büchern von Selfpublishern, die meistens sehr preisgünstig sind, unfair ist. Denn da ist einfach die Verdienstsspanne so gering.

Wie sehr ihr das?

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Über Deine Meinung zu meinen Beiträgen freue ich mich sehr